POETRY < Selected poems

Narben der Vergangenheit

Wälzen wir uns in unserem ureigenen Unvermögen,
Der fiesen Philosophie des Scheiterns,
Dem ins Gesicht gespuckten Missverständnisses...

Baden wir in Blut brutalster Barbarenbrüder,
Die sich mehrmals verrieten.
Die Fassaden der nicht gelebten Wahrnehmungen,
Längst zusammengezogen zu entgegengesetztem Sein.

Versinken wir in finsteren Fremden,
Die früher Feen fällten.
Ausgeliefert hockend in zerrissenen Zelten.

So klein sind wir, bedeutungslos und zappelnd in der zu heißen Mittagssonne
Wie Regenwürmer, die Wiesenwelten erkunden wollten und zu falschen Stunden
Am falschen Ort waren.

Haben wir nicht mehr zu leben als das madenzerfressene Kleid der Zeit?

V01.08.20
~ Bin federgeboren ~
DE  / EN