POESIE < Ausgesuchte Gedichte

Lange Sommertage

Fühl'...den Wind im fernen Land,
Dohlen kreisen, Palmenwiegen,
Blaue Gischt, die wäscht und zischt,
Erfrischt, darüber Möwen fliegen.

Fische blinzeln Felsen an
Mit Kulleraugen, schlafen sieben
Stunden durch mit kühnen Träumen -
Die Botschaft wortstark aufgeschrieben.

Zeit...sie döst in ihrer Sanduhr,
Taillenform ruht Korn an Korn,
Tag und Nacht...sie seufzen rieselnd
Poesie ins Muschelhorn.

Setz'...Fuß vor Fuß im Silberkleid,
Das dich umschmiegt, fast bodenlang,
Wand're in das Morgenrot
Und lausche seinem Balsamklang.

Tauch' hüllenlos ins Abendrot,
Mal' mit Zehen in den Sand
Die wahre Stimme tief in dir,
Lebensspuren am Vollmondstrand.

Erkenne mich durch Raum und Zeit,
Ein Liebesbote ist der Wind,
Bringt Gedanken meilenweit
Bis in dein klares Herz geschwind.

Fühl'...mit mir, dicht Haar an Haar,
Das Wellenschwappen, hin und her,
Phantasie und Sehnsucht eilen
Von meinem Berg zu deinem Meer.

  

V01.08.20
~ Bin federgeboren ~
DE / EN